60 Millionen Dateien löschen

The Webradio

60 Millionen Dateien löschen

Bildergebnis für cmd del rd

Schon eine ganz schöne Hausnummer. Auf einem Windows Rechner sind 60 Millionen total überflüssiger Temp-Dateien, die wir unbedingt loswerden wollen. Aber wenn wir auf Löschen drücken, zählt Windows erstmal alle Dateien zusammen und will erstmal alles zusammenrechnen, bevor das Löschen losgeht. Und das dauert und dauert und dauert. Und einige Funktionen sind dann so nicht richtig nutzbar und die CPU verbraucht echt Ressourcen.

CMD hilft!

Unten links CMD eingeben und es bietet sich das Programm “Eingabeaufforderung” an. Am besten immer als Administrator öffnen. Dann funktioniert CMD vollumfänglich.

CMD ist nun eine Eingabemöglichkeit, bedeutet ihr müsst etwas Text eingeben. Nur was?

Remove 'C:\demo documents\work' and all files and sub folders:

RD /S "C:\demo documents\work"

Remove 'C:\source_files' but only if it is already empty:

RD "C:\source_files"

Versucht es nun mal mit diesem Code. Wenn ihr das eingegeben habt, wird erst mal nichts passieren. Das ist gut. Dann arbeitet er. Es gibt keine grafische Oberfläche, die euch direkt über den Löschvorgang auf dem Laufenden hält.

Was auch noch hilft ist der Del Befehl

Del /f /s /q C:\Windows\Temp\*.* >Null

Die Wirkung zwischen den Befehlen macht eigentlich so keinen Unterschied. Die Millionen von Dateien (wir schon echt viele Temp Ordner gesehen) werden gelöscht, ohne dass groß CPU verschwendet wird und Programme blockiert sind.

Call Now ButtonRuft uns an!